OptiMyPiX_01a.png







Christian & Beatrice Hauser
Bruggenmattweg 46
8906 Bonstetten

Tel. +41 79 400 54 06

E-mail christian.p.hauser@gmail.com



030050

Videokassetten digitalisieren

0175-camera.png
Von VHS, Super-VHS, VHS-C, SVHS-C über Video8, Hi8, etc. digitalisieren wir für Sie sämtliche auf dem Markt existierenden Analog-Videokassetten (inkl. Basiskorrektur wie Anfang/Ende schneiden, Tonpegel Korrektur, sowie max. 5 grössere Bildausfälle je Band entfernen).
siehe auch Preise & Kosten


PS. Digital8, MiniDV und HDV sind digitale Videokassetten und werden von OptiMyPix zur Weiterverarbeitung professionell (ohne zusätzliche Digitalisierung!) verlustfrei (über FireWire, i.Link, IEEE-1394) direkt auf den PC übertragen.
siehe auch unter Camcorder-Medien übertragen
0175-camera.png
PS. Videokassetten sind immer mit der maximalen Aufnahmedauer in Minuten beschriftet. OptiMyPix verrechnet jedoch nur die bespielte Dauer auf den Magnetbändern. Steht auf einer VHS-Videokassette 180 (3 Std.) und die Kassette ist lediglich mit 60 Minuten bespielt, bezahlt der Kunde nur CHF 20.--. (90% aller Camcorder-Aufnahmen sind max. 60 Min.!)

Das Digitalisieren von Analog-Videokassetten/Magnetbändern wie *VHS, *Super-VHS, VHS-C, SVHS-C, Video8, Hi8, etc. kostet (bis 60 Min.) je Band CHF 20.-- (Jede weitere angefangene bespielte Viertelstunde auf dem gleichen Band kostet zusätzlich CHF 5.-- (*VHS/Super-VHS Bänder, wie das E-300 im Long Play Modus, können bis 10 Std. bespielt sein!)
   
1004-warning Wichtig! Der Digitalisierungspreis für Videokassetten/Magnetbänder beinhaltet:
1. Spulen des Bandes zum Ende und wieder zurück zum Anfang, um Übertragungsproblemen vorzubeugen.
2. Digitalisieren der Bänder ab professionellen Abspielgeräten und über professionelle Analog/Digitalwandler (Canopus ADVC110) im AVI Format mit FireWire/IEEE-1394 Übertragung auf einen PC.
3. Sauberes Beschneiden vom Anfang und vom Ende des Filmes mit Adobe Premiere Pro CS6 Videoschnittsystem.
4. Korrigieren des Lautstärkepegels des gesamten Filmes - (Hat die Braut tatsächlich "Ja" gesagt
)?
5. Entfernen von bis zu 5 grösseren Bildausfällen - kommt auf Magnetbändern häufig vor aufgrund von Bedienungsfehlern.
6. Umwandlung des Video-Formates in das Auslieferungsformat.

PS.
Die individuelle manuelle Film-Korrektur wird separat offeriert und nur im Auftrag des Kunden durchgeführt.

Zum Seitenanfang oder zur Startseite
1004-warning Wichtig! Wenn Sie daran denken VHS-Videokassetten digitalisieren zu wollen, dann lesen Sie unbedingt den Abschnitt VHS Kassetten!
   
1004-warning Wussten Sie, dass der Digitalisierungspreis nichts aussagt über die Digitalisierungsmethode?

Beim Digitalisieren von Analog-Videokassetten unterscheidet man zwischen 3 Methoden:

Methode 1: "Kleiner Aufwand - Grosser Ertrag", mit einem VHS-DVD Kombirecorder.
Methode 2: USB Analog/Digital Wandler mit Amateur Schnitt-Software.
Methode 3: Professionell mit entsprechender Digitalisierungs-Hard-und Software.

Viele Digitalisierer arbeiten mit der Methode 1. Da wird in einem VHS-DVD Kombigerät vollautomatisch mit einem einzigen Tastendruck eine VHS Videokassette auf eine, oder mehrere DVDs gebrannt. Die Qualität ist eher bescheiden und die produzierten DVDs sind oft mit handelsüblichen DVD-Playern nicht kompatibel. (Bei angeschlossenen Camcordern lassen sich mit dieser Methode sämtliche anderen Videokassettenformate wie Video8, Hi8 etc. auch übertragen). Da diese Methode computerunabhängig funktioniert, ist eine professionelle Nachbearbeitung und Auslieferung auf USB-Sticks oder Festplatten nicht möglich. Trotz des minimalen Aufwandes sind die verlangten Preise trotzdem sehr hoch...

Die USB Analog/Digital Wandler Methode 2 wird von professionellen Digitalisierern nicht oft benutzt, da der Aufwand fast gleich gross ist wie bei Methode 3, die Möglichkeiten für ein sehr gutes Endprodukt jedoch eingeschränkt sind.

OptiMyPix arbeitet ausschliesslich mit Methode 3. Bei dieser Methode wird professionelle Hard- und Software eingesetzt. Vom Videokassetten-Abspielgerät, über den canopus Analog/Digital Wandler, im AVI Format über eine digitale IEEE-1394/FireWire Übertragung zum Computer zur Video-Capturing Software. Mit Adobe Premiere Pro CS/6 und weiteren professionellen Software Tools werden die Digitalisierungsprojekte produziert und fertiggestellt. Obwohl der Aufwand dieser Methode viel grösser ist als Methode 1, sind die Preise von OptiMyPix trotzdem günstiger. Unsere Preise basieren auf Projekt-Nachkalkulationen. Da diese Methode in mehrere Einzelschritte geteilt wird, bezahlt der Kunde nur die Einzelschritte, welche für sein Projekt relevant sind. Unser Credo lautet: "Der Kunde hat die bestmögliche Qualität verdient". Diese Qualität produzieren wir aus Leidenschaft, nicht des Geldes wegen!


PS. Magnetspuren-Fehler wie Artefakten bei Digitalbändern und Bildstörungen/Rauschen und -Verzerrungen bei Analogbändern sind irreparabel! Diese sind meist auf verschmutzte Bildtrommeln im Aufnahme-Camcorder zurückzuführen.

Zum Seitenanfang oder zur Startseite

1004-warning Wenn Sie ein Bild in vergleichbarer Qualität wie dieses auf Ihrem VHS Recorder sehen, dann sollten Sie weiterlesen!
SVHS auf VHS Rekorder
Wenn nach dem Einlegen Ihrer VHS oder VHS-C Videokassette in Ihren VHS Videorecorder ein vergleichbares Bild wie dieses erscheint, bitte den Videorecorder weder wegschmeissen, noch zur Reparatur einsenden.
Sie haben mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit eine SVHS-C
(Super VHS-C) Videokassette Ihres SVHS-C Camcorders eingelegt! SVHS ist NICHT abwärts kompatibel mit VHS. SVHS hat eine Auflösung von 400 Zeilen- und VHS 240 Zeilen horizontal.
SVHS Problem
Seit ca. einem Jahr höre ich von immer mehr Kunden, dass sie ihre selbst aufgenommenen VHS-C Videokassetten nicht mehr lesen können. Der Camcorder sei defekt, die VHS-C Videokassette sei defekt oder verschmutzt, der VHS-Recorder sei vermutlich defekt und wurde ersetzt und das Problem sei noch immer nicht gelöst. In 9 von 10 Fällen handelte es sich um SVHS-C und NICHT VHS-C Videokassetten! Die Super-VHS Qualität ist vergleichbar mit MiniDV Qualität, das heisst Super-VHS hat eine viermal bessere Bildqualität als VHS. Super-VHS ist NICHT abwärts kompatibel. Super-VHS Videorecorder waren sehr teuer und sehr wenig verbreitet, da die SVHS-C Camcorder-Benutzer ihre Filme direkt auf dem Fernseher anschauen konnten. OptiMyPix hat den "Rolls Royce" unter den Super-VHS Recordern, den Panasonic Super-VHS NV-FS200 HQ (kostete damals mehr als CHF 3'000.--) und kann somit Ihre alten SVHS und SVHS-C Videokassetten in hervorragender Qualität digitalisieren.

Zum Seitenanfang oder zur Startseite

VHS Kassetten

VHS Kassette
1004-warning Was unterscheidet die VHS-Videokassette von anderen zu digitalisierenden Magnetbändern?
Die VHS Videokassette wurde seinerzeit in fast jedem Wohnzimmer zu 90 Prozent als Aufzeichnungsmedium für Fernsehfilme verwendet. Alle anderen, wesentlich kleineren Videokassetten wie VHS-C, Video8, Hi8 etc., wurden in Camcordern zur Aufnahme von Familienfilmen eingesetzt.

OptiMyPix Preisgestaltung für Videokassetten Digitalisierung
Da 90 Prozent aller Familienfilme auf kleinen Camcorder Videokassetten von 60 Min. und kürzer aufgenommen wurden, hat OptiMyPix ein Preismodell gewählt, welches diese Tatsache zu Gunsten seiner Kunden berücksichtigt. 

3005-dollar1"Videokassetten/Magnetbänder CHF 20.-- je Band (für die ersten 60 Min. - jede weitere angefangene bespielte Viertelstunde auf dem gleichen Band kostet zusätzlich CHF 5.--). (Basiskorrektur inbegriffen)."

Warum sollen die 90 Prozent der "Einstundenkassettenfilmer" mit sehr hohen 90 Min. und 120 Min. Digitalisierungs-Basispreisen bestraft werden? 

1004-warning Warum werden von den meisten Digitalisierern maximal 90-120 Minuten je DVD angeboten?

1. Aus Preisgründen: Weil viele Digitalisierer mit Methode 1, (siehe oben) arbeiten und somit mehr Geld verdienen können. - Mit der richtigen Hardware, Software und Technik (Variable Bitrate) können auf Single-Layer Video-DVDs bis 2.5 Std.- und auf Double-Layer Video-DVDs bis 4.5 Std. Videos in hervorragender Qualität gebrannt werden. Mit anderen Worten; für 4.5 Std. VHS-Filmlänge, oder 4 Camcorder Videokassetten à 60 Min., muss man bei vielen Digitalisierern bis 4 Digitalisierungen mit 3-4 DVDs à 90 Min. bezahlen! (das heisst; je Camcorder Videokassette 1 DVD)!

Bei OptiMyPix kostet das Digitalisieren von vier 60 Minuten Camcorder Videokassetten je CHF 20.--,
plus eine 4.5 Std. Double-Layer DVD à CHF 15.--. in hervorragender Qualität!
(mit Navigation zwischen den 4 Videokassetten).

PS.
Die zum Teil sehr schlechte VHS-Video-Qualität wird mit 90 Minuten DVDs garantiert nicht besser.

2. Aus Risikogründen:
Weil bei längeren VHS-Kassetten das Problemrisiko massiv ansteigt. Oft entsteht bei älteren langen VHS-Kassetten Bandsalat mit Bandriss und im schlimmsten Fall werden die Abspielgeräte beschädigt. Dies habe ich leider auch schon mehrfach erlebt.

Bei längeren Amateur Kassetten wie zum Beispiel bei 180 und 240 oder 300 Minuten Kassetten, welche im Long-Play Modus bis zu 10 Std. bespielt sind, wurde ein hauchdünnes, oft schlechtes Band mit extrem dünner Magnetschicht verwendet. Diese Bänder wurden bei falscher Archivierung mehr oder weniger ineinander verklebt. Die Bildqualität dieser Bänder ist in vielen Fällen sehr schlecht. Auch der Handlingsaufwand für VHS ist viel grösser!

*Beispiel Handlingsaufwand: Auf einer VHS-Hülle steht z.B. E-195 (Min.), auf der Video-Kassette steht 240 (Min.) und bespielt ist die Kassette tatsächlich mit 6 Std. 35 Min. im LP (Longplay-Modus), dies entspricht 395 Min.. Da ich die Filme während der Digitalisierung nicht anschauen kann, wird logischerweise als Kalkulationsbasis die bespielte Länge verrechnet.

Zum Seitenanfang oder zur Startseite

1004-warning Welche zusätzlichen Probleme sind mit VHS Videokassetten bekannt?

Im Unterschied zu Camcorder-Kassetten (Video-Kamera-Kassetten), welche ausschliesslich Familienfilme beinhalteten, ist die VHS Videorekorder-Kassette mit sehr vielen Überraschungen verbunden!

Schönes Besispiel: Auf einer 240 Min. VHS-Kassette stand gross gerschrieben Kenia Teil 1.
Nach 233 Minuten Rudi Carell, Bernhard Russi, Tutti-Frutti, Spiel mir das Lied vom Tod, Vom Winde verweht und Klimbim mit Ingrid Steeger, kam schlussendlich für die restlichen 7 Minuten auf dem Band Kenia Teil 1.
Mit anderen Worten; bei VHS Kassetten muss man immer die gesamte bespielte Länge digitalisieren um sicher zu sein, die wichtigen Erinnerungen nicht übersehen zu haben. Der Kunde war mir dankbar dafür.

Der VHS-Rekorder war früher meistens im Wohnzimmer beim Fernseher installiert und wurde zu 99% dazu benutzt Fernsehprogramme aufzuzeichnen. Da genügte ein Tastendruck auf die rote "rec" - Taste der Videorekorder-Fernbedienung und die bestehenden Aufnahmen wurden nicht wiederherstellbar überschrieben! Familienfilme wurden sehr oft mit anderen Filmen überschrieben! Camcorderkopien auf den VHS-Rekorder waren nur mit Qualitätsverlust möglich. Weitere bekannte VHS-Kassetten Probleme sind; bescheidene Bildqualität aufgrund von nur 240 Zeilen Bildauflösung, pseudo Breitbildaufnahmen ab Fernseher, grosses Filmdurcheinander, viele zum Teil grössere Aufnahmeunterbrüche, etc. 

Bis heute habe ich über 1'500 Digitalisierungsprojekte mit über 16'000 Datenträgern durchgeführt. Mit VHS Kassetten habe ich in über 90% aller Fälle grössere Überraschungen erlebt. Vom Kaugummi in den Kassetten bis zur klebrigen, gelbbraunen Zigarrettenrauch Kontaminierung habe ich alles erlebt. 

Und trotzdem ist es einen Versuch wert, seine VHS Videokassetten Aufnahmen zu retten.

Zum Seitenanfang oder zur Startseite