OptiMyPiX_01a.png







Christian & Beatrice Hauser
Bruggenmattweg 46
8906 Bonstetten

Tel. +41 79 400 54 06

E-mail christian.p.hauser@gmail.com



030051

Preise & Kosten

6008-scale.png
Billig = Minderwertige Qualität zu einem tiefen Preis
Teuer = Minderwertige bis gute Qualität zu einem zu hohen Preis
Günstig = Gutes Preis/Leistungsverhältnis - gute bis hervorragende Qualität zu einem guten fairen Preis

Vorab - die Preise sind für alle gleich. Sie basieren auf einer kontinuierlichen Nachkalkulation sämtlicher Projekte und werden bei Bedarf von Zeit zu Zeit angepasst.
Die Kosten sind abhängig von den Kundenvorgaben, Erwartungen, Wünschen, Vorstellungen und Präsentationszielen; ist es für den Eigenbedarf gedacht oder zum Verschenken. Unvorhergesehene Kosten können auch während dem Digitalisierungsvorgang entstehen.

Metrics
PS. Wir haben uns bei Schmalfilmen für den Meter-Preis entschieden, da sämtliche Filmspulen mit deren Filmlängen in Meter (oder feet - 1 feet=30cm) beschriftet sind. Die Minutendauer kann der Kunde Nie selber abschätzen, da diese immer von der Aufnahmegeschwindigkeit des Filmes und ob mit- oder ohne Ton abhängig ist! Videokassetten sind jedoch immer mit der maximalen Aufnahmedauer in Minuten beschriftet. USB-Sticks verrechnen wir zu Selbstkosten. Video-DVDs, gebrannt ab CHF 5.--.
Die oben erwähnten Digitalisierungskosten sind Endkosten!
siehe auch ... Keine versteckten Kosten!


1004-warning Preisvergleiche ohne Qualitätsvergleiche sind unbrauchbar!
Verlangen Sie kostenlose Testdigitalisierungen, bevor Sie sich für einen Digitalisierer entscheiden!

3005-dollar2Die Preise 

Schmalfilme digitalisieren

Schmalfilme
Das Einrichten zum Digitalisieren von Normal8, Super8 oder 16mm Schmalfilmen kostet CHF 5.-- je Spule. (Grössenunabhängig)

Das Reinigen & Digitalisieren von 8mm Schmalfilmen im HD Format kostet
für Normal8 & Super8 CHF 1.-- je Film-Meter
 (16/18 fps)
(Berechnung für Spulendurchmesser/Filmlänge/Dauer ca:
 7cm/15m/3.5Min. - 12cm/60m/14Min. - 17cm/120m/28Min.)

Das Reinigen & Digitalisieren von 16mm Schmalfilmen im HD Format kostet
für 16mm CHF -.80 je Film-Meter (16 fps)
(Berechnung für
Spulendurchmesser/Filmlänge/Dauer ca:
9cm/30m/4Min. - 13cm/60m/8Min. - 18cm/120m/16Min. - 27cm/300m/40Min.)

Zelluloid Schmalfilme werden durch die Benutzung statisch geladen und ziehen somit Staub und Schmutz aus der Luft an. Werden die Staubpartikel nun mitdigitalisiert, werden diese ebenfalls auf den LED Bildschirmen bis zu 90'000-fach mitvergrössert. Dies sieht nicht nur unschön aus, sondern diese Flecken sind auch irreparabel!

OptiMyPix reinigt sämtliche Schmalfilme vor der Digitalisierung mit einer antistatischen Flüssigkeit! Diese notwendige Reinigung ist bei OptiMyPix im Digitalisierungspreis inbegriffen.

Die Digitalisierung beinhaltet eine Basiskorrektur (automatische Gesamtfilm übergreifende Korrektur für Farbe, Kontrast, Helligkeit, Tonwert und Verwackeln). Die individuelle Filmszenen basierte manuelle Film-Korrektur wird separat offeriert und nur im Auftrag des Kunden durchgeführt. Schmalfilme digitalisieren wir ohne Ton.
(pro Film-Minute werden 1080-1440 Einzelbilder (Frames) abgetastet/eingescannt)

"Was nützt Ihnen ein billiger Minutenpreis, wenn die Projekt-Gesamtkosten aufgrund vieler zusätzlicher versteckter Kosten exorbitant hoch sind?" - Verlangen Sie die Projekt-Gesamtkosten!)

Videokassetten/Magnetbänder digitalisieren

Magnetbaender
Das Digitalisieren von Analog-Videokassetten/Magnetbändern wie *VHS, *Super-VHS, VHS-C, SVHS-C, Video8, Hi8, etc. kostet (bis 60 Min.) je Band CHF 20.-- (Jede weitere angefangene bespielte Viertelstunde auf dem gleichen Band kostet zusätzlich CHF 5.-- (*VHS/Super-VHS Bänder, wie das E-300 im Long Play Modus, können bis 10 Std. bespielt sein!) 

Wichtig! Der Digitalisierungspreis für Videokassetten/Magnetbänder beinhaltet:
1. Spulen des Bandes zum Ende und wieder zurück zum Anfang, um Übertragungsproblemen vorzubeugen.
2. Digitalisieren der Bänder ab professionellen Abspielgeräten und über professionelle Analog/Digitalwandler (Canopus ADVC110) im AVI Format mit FireWire/IEEE-1394 Übertragung auf einen PC.
3. Sauberes Beschneiden vom Anfang und vom Ende des Filmes mit Adobe Premiere Pro CS6 Videoschnittsystem.
4. Korrigieren des Lautstärkepegels des gesamten Filmes - (Hat die Braut tatsächlich "Ja" gesagt
)?
5. Entfernen von bis zu 5 grösseren Bildausfällen - kommt auf Magnetbändern häufig vor aufgrund von Bedienungsfehlern.
6. Umwandlung des Video-Formates in das Auslieferungsformat.

PS.
Die individuelle manuelle Film-Korrektur wird separat offeriert und nur im Auftrag des Kunden durchgeführt.

Zum Seitenanfang  oder zur Startseite

Camcorder Medien übertragen

Camcorder Medien
Das Übertragen digitaler Videos von Camcorder Medien wie Digital8, MiniDV, HDV, MiniDVD, DVD oder Speicherkarten kostet
je Speicher-Medium bis 60 Min. CHF 20.--. Jede weitere angefangene Viertelstunde auf dem gleichen Medium kostet zusätzlich
CHF 5.--.

PS.
Das Zusammensetzen von getrennten/separaten Filmszenen von Speicherkarten (SDHC, SDXC, microSD, microSDHC und microSDXC etc.) wird nach Aufwand berechnet.

NTSC Video-Bänder und NTSC Camcorder Medien digitalisieren/übertragen
(National Television Systems Committee) Das Amerikanische Ur-Fernsehsystem-Format

Das Digitalisieren vom analogen NTSC Videomaterial (525 Zeilen à 2x30 Halbbildern pro Sek.) erfordert eine Umstellung der Abspielgeräte sowie Aufzeichnungssystemen. Das digitalisierte NTSC Video (480x720 Pixel, 29.97 Bildern pro Sek.) muss anschliessend ins Europäische PAL Format (Digital 720x576 Pixel, 25 Bilder pro Sek.) umgewandelt/konvertiert werden.
Die NTSC Projekt-Umstellung kostet einmalig CHF 15.--
Die Umwandlung/Konvertierung/Anpassung NTSC/PAL kostet je Band CHF 5.--

Videokassetten Inhaltsübersichten mit 1 Minuten Foto-Intervall.
OptiMyPix Videokassetten Film Inhaltsuebersicht
Das Anfertigen von "Videokassetten Inhaltsübersichten" innerhalb eines OptiMyPix Digitalisierungsprojektes ist kostenlos, ausserhalb eines Digitalisierungsprojektes CHF 3.--/Film.
Die Lieferung erfolgt im PDF-Format per Email, USB-Stick oder Dropbox Download Link.

siehe auch unter  Videokassetten Inhaltsübersichten

Das Umwandeln in diverse zusätzliche Video-Formate wie z.B. H.264/MP4 kostet
je Film/Band CHF 3.--.

Zum Seitenanfang  oder zur Startseite

Konfektionieren

USB Stck - Festplatte
Das Konfektionieren ist bei der Digitalisierung der letzte Arbeitsschritt und bedeutet so viel wie; das auf dem PC produzierte Endresultat auf das Auslieferungsmedium wie USB-Sticks, Festplatten oder DVDs kopieren und auf Wunsch schön gestaltet "Verpacken".

USB-Sticks oder Festplatten verrechnen wir zum Einkaufspreis.
(Diese können mit den Videokassetten/Magnetbändern auch mitgebracht/mitgeliefert werden.)

Für die Auslieferung unterstützen wir sämtliche auf dem Markt gängigen Video-Formate wie H.264 MP4, MPEG-2, AVI, etc. Das ersteAuslieferungsformat ist im Konfektionierungs-/Übertragungspreis inbegriffen - jedes weitere Format kostet CHF 3.--/Film.
Slim Box
Video-DVD bedruckt in schön gestalteter, bedruckter Slimcase
(
142x125x5 mm - ohne Menüsystem), Aufwand & Material
für max. 2 1/2 Std. Film
CHF 20.-- je DVD,
für max. 4 1/2 Std. Film CHF 25.--je Double-Layer-DVD.
Web DVD1
Je gebrannte Video-DVD - bedruckt, in 1-fach-DVD-Box 190x135x14 mm - bedruckt, ohne Menüsystem
CHF 25.--
(bis 21/2 Std. je DVD),
CHF 30.--
(bis 4 1/2 Std. je Double-Layer-DVD).
Kindheit in einer Box mit Filmbooklet aufgestellt
Je gebrannte erste Video-DVD - bedruckt, in mehrfach-fach DVD-Box 190x135x14/28 mm - bedruckt, ohne Menüsystem
CHF 25.--
(bis 21/2 Std. je DVD),
CHF 30.--
(bis 4 1/2 Std. je DL DVD).
DVD 2-12
Je gebrannte 2. bis 12.Video-DVD - bedruckt, in bestehender mehrfach-fach DVD-Box- bedruckt, ohne Menüsystem
CHF 20.--
(bis 21/2 Std. je DVD),
CHF 25.--(bis 4 1/2 Std. je Double-Layer-DVD).
DSC01308 Kopie
Je gebrannte Video-DVD (blank) in Papier-Hülle oder CD/DVD Slimcase (142x125x5 mm) ohne Menüsystem
CHF 5.--
 (1 Film bis 2 1/2 Std. je DVD),
CHF 7.50  (1 Film bis 4 1/2 Std. je Double-Layer-DVD).


Zum
Seitenanfang  oder zur Startseite
PVC Huelle
Video-DVD bedruckt in schön gestalteter, bedruckter PVC-Hülle,
(
140x120x2 mm - ohne Menüsystem), Aufwand & Material
für max. 2 1/2 Std. Film

CHF 20.-- je DVD
, für max. 4 1/2 Std. Film
CHF 25.-- je Double-Layer-DVD.
Menuesystem Manuell
Preisbeispiele Menüsysteme:

Automatisch erstelltes
, einfaches Menüsystem CHF 10.--

kleines manuell erstelltes, schönes Menüsystem (siehe Beispiel) mit direkter Filmanwahl
CHF 25.--
umfangreiches manuell erstelltes, schönes Menüsystem mit direkter Film- und Szenenanwahl
ab CHF 50.--

Bei den manuell erstellten Menüsystemen werden standardmässig, wenn immer möglich, die Original Videokassetten-Beschriftungen als Menüauswahlpunkte gewählt.


Auf Wunsch können auch komplexe Menüsysteme mit mehreren Seiten und direkter Szenenanwahl innerhalb von Filmen erstellt werden.

3005-dollar2Die Kosten
N8 Korrektur Kull
Auf Wunsch können die Filme nach der Digitalisierung   korrigiert/nachbearbeitet werden. Die Kosten für den Nachbearbeitungsaufwand können frühestens nach der Film-Digitalisierung ermittelt und offeriert werden. Wie oben erwähnt, sind die Kosten abhängig von den Kunden-Vorgaben, Erwartungen, Wünschen, Vorstellungen, Präsentationszielen und von der gelieferten Filmqualität. Dies wird jedoch nur nach Beauftragung durch den Kunden durchgeführt.
Preisbeispiel: Film Nachbearbeitung im Auftrag des Kunden: CHF 50.--/Std.
(siehe auch Filme Nachbearbeiten).
Timecode
Damit der Kunde seine Filme (theoretisch) "zuhause" schneiden kann, biete ich die Möglichkeit, vorab den Film mit sichtbarem Timecode zu sichten, um eine Schnittliste zu erstellen, mit welcher ich dann den Film endgültig schneiden/kürzen kann.
(Kunden-Beispiel: Ich hätte gerne einen Schnitt bei 0 Std. 2 Min. 33 Sek. Bild 9/25 und dann den Film entfernen bis Schnitt
0 Std. 12 Min. 22 Sek. Bild 4/25 etc.).  Kosten für das Erstellen und Übertragen eines "Timecode-Filmes" auf MPEG4 oder blanke DVD: ab CHF 10.--/Film.

Zum Seitenanfang  oder zur Startseite
UeberraschungUnvorhergesehenes kommt vor, jedoch eher selten und führt IMMER zu Mehraufwand und somit zu Mehrkosten.
Dazu gehört: Bei Schmalfilmen Bandreissen wegen schlechter Klebestellen, rückwärts aufgespulte Schmalfilme und nicht entfernbarer Pilz wegen falscher Lagerung der Zelluloidbänder. Bandsalat wegen defekter Spulen/Kassetten und Bänder. Abstürze während der Digitalisierung aufgrund eines unverhofften Kopierschutzes oder PAL/NTSC Formatmix von Filmen. Nichtlesbare Kunden-DVDs wegen falschem Brennprozess. (Band nicht abgeschlossen/finalisiert - üblicher Fehler bei TV/VHS/DVD Kombirekordern) etc. Mehrkosten werden immer nach Aufwand verrechnet.

0044-pen2Nach über 40 jähriger Berufstätigkeit, ein grosser Teil davon als Geschäftsführer und Teilhaber namhafter Informatikberatungsunternehmen, wurde ich fast täglich mit der Aussage konfrontiert, wir wären zu teuer.
Diese Aussage entstand immer aufgrund einer total falschen Auffassung von Projektkostenkalkulationen. In Ausschreibungen wurde von uns für die hoch komplexen Informatikprojekte in den Offerten die Stunden- und Tagesansätze verlangt. Wenn man jedoch in diesem Zusammenhang die Erfahrung und Leistungsfähigkeit der Projektteilnehmer nicht berücksichtigt, kommt man spätestens dann wieder zur Welt, wenn das Projekt nie fertig wird und die Kosten das Budget weit übersteigt. Um diese Diskussion abzuschliessen, möchte ich nur ein Beispiel nennen.

Ein hochbegabter, erfahrener Informatikberater braucht zum Beispiel für ein Projekt 30 Arbeitstage und liefert ein hervorragendes Resultat ab.
Ein wenig begabter, unerfahrener Informatikberater überzieht die geplante Projektdauer ins Unermessliche und muss schlussendlich durch eine begabtere Person ersetzt werden. (Ihnen kommt dies aus der Presse sicher bekannt vor ...)

Quizfrage: Was nützen da Stunden- und Tagesansätze?

Die erste Frage die mir im Zusammenhang mit der Digitalisierung von alten Filmen immer wieder gestellt wird ist, ob ich dies machen könnte und bereits die zweite Frage ist: Was kostet es?

Meine ehrliche Antwort darauf lautet; kommt darauf an!

Viele meiner Mitbewerber publizieren auf ihrer Homepage feste Preise, welche den individuellen Aufwand des Projektes nicht wiederspiegeln und somit auch bei der Auslieferung die Individualität des Kunden nicht zufrieden stellt.

Zum Seitenanfang oder zur Startseite